ZeitFenster: 150 Jahre Maxim Gorki

Zeitfenster, Ringe, Kreise, Menschen, Strichmännchen, türkis, blau Lichtspiel, read MaryRead, Literaturmagazin online,

Der lange Marsch

Der russische Schriftsteller Maxim Gorki wurde am 28. März 1868 in Nischni Nowgorod geboren. Seine Kindheit war geprägt vom Elend, ein Thema, dass er mehrmals literarisch bearbeitete. Nach einigen ersten literarischen Versuchen machte er sich 1889 zu Fuß auf, wanderte durch Russland, Ukraine bis nach Georgien. In Georgien kam er mit Revolutionären in Kontakt, dass er später in seiner ersten Erzählung „Makar Tschudra“ beabreitete, welche am 12.09.1892 in der Zeitung „Kawkas“ erschien. Seinen bürgerlichen Namen Alexei Maximowitsch Peschkow legte er bei der Veröffentlichung seiner ersten Erzählung ab, nahm ab sofort sein Pseudonym Maxim Gorki an, dass übersetzt in etwa „Der Bittere“ bedeutet.

MEHR ZUM THEMA:
> Ismail Kadare: Die Dämmerung der Steppengötter
> Biografie: Beka Adamashvili
> Speaking-Corner: Georgien feiert in Leipzig Auftakt zum Literaturprogramm 2018

Von den Sowjets wurde er hofiert, auf Seite geschoben, verachtet, um ihn dann doch wieder auf einen Sockel zu heben. Eigentlich hatte sich Maxim Gorki etwas anderes unter Sozialismus vorgestellt, doch da kam die Revolution, mit ihr der Terror, und der Schriftsteller und Dramatiker „fügte“ sich. Inwiefern er unter den Revolutionären Feinde hatte, ist bis heute nicht geklärt, bis heute rätselt man, unter welchen Umständen er am 18.06.1936 in der Nähe von Moskau starb.

© read MaryRead 2018

LebensLITERAtour

Lenin, Gorki – Momente einer Revolution

Home > Korsaren-Anthologie > Lesestoff > Lese-Koje > ZeitFenster: 150 Jahre Maxim Gorki


Weiteres

Rom, 28. März 1811, Gedicht, türkis, blau, Regal, Buchregal weiß, Poetry, Sämtliche Gedichte, Buch, read MaryRead, Literaturmagazin online, lamentieren, slam,Gedicht:
Werner, Zacharias:
An Rosette R.
(Rom den 28. März 1811.)
Hier wo vorherrschen alle mehr >
eingestellt am 27.03.2018

Bibliothek, Blasen, Geburtstag, Gestorben, read MaryRead, Literaturmagazin online, Was bisher geschah und was noch zu erwarten ist,kurz notiert:
Welttag des Theaters
(27.03.2018)

Mit der Ausgabe vonWas bisher geschah und was noch  mehr >
27.03.2018

Stein, Blumen, gelbe Schrift, grüne Schrift, read MaryRead, Literaturmagazin online,Bilderbuch, ab 3 Jahre:
Kress, Steffi:
Die kleinen Hasen kommen in die Schule
Wenn einfach nichts passiert
mehr >
22.03.2018

Treffpunkt Literatur

 

 

 

Immer gut informiert sein. Melden Sie sich bei unserem kostenlosen Service read MaryRead – Treffpunkt Literatur an.


Service:


Print Friendly, PDF & Email