Frankreich

Strand, Meer, Äpfel, Elster, Strick, Galgen, rote Äpfel, Ast, Blätter,Gedicht: Villon, François: Die Ballade von den Galgenbrüdern
François Villon hatte jede Menge auf dem Kerbholz, für einige seiner Missetaten wurde er nicht belangt, entweder weil niemand sicher sein konnte, dass er dahinter steckte oder weil er der Staatsmacht geschickt aus dem Weg ging. Und er liebte es, seine … mehr > eingestellt am 18.09.2017


Frankreich, Mittelalter, rot-blaue Landschaft, read Mary Read, Literaturmagazin,französischer Philosoph:
Peter Abälard
Der Revoluzzer von Paris
Peter Abärlard gehört zu einer der bedeutendsten der französischen Philosophen und Theologen der Frühscholastik. Zuerst wird er um 1095 Schüler bei Roscelin (der später der Häresie bezichtigt wird), dann 1100 bei Wilhelm von Champeaux, wurde danach … mehr > von Patricia Gandersheim / 15.09.2017


französischer Dichter: Adam von St. Viktor
rote Ebene, Landschaft, Burg, Ritter, Mittelalter, Literaturmagazin, blauer Berg,Kurzer Überblick
Adam von St. Viktor hat mehrere theologische Schriften in lateinischer Sprache verfasst, darüber hinaus auch rhythmische gereimte Sequenzen für die Kirchenliturgie. Bekannt sind unter anderem „Cyma vetus“ und „Heri mundus exsultavit“. Die etwa 70 erhaltenen … mehr > von Silke Lange / 12.09.2017 
Epos: Das altfranzösische Rolandslied
Flagge Frankreich, Nationalfarben Frankreich, blau, weiß, rot, Bibliohteque Nationale, gelb, orange, Licht, Lichtspiel, read Mary Read, Literaturmagazin,Tischgespräch
Der König schläft und er träumt von ganz viel Feuer. Überall ist Feuer. Deine Ritter sind auch im Feuer. Dann kommen Bären, Leoparden, Schlangen, Drachen, Monster und sehr große gefährliche Vögel, die deine Ritter töten wollen. Du willst den Rittern helfen aber da … mehr > von Thomas Sommer / 08.09.2017

Minnesänger, blaue Farbe, weiße Farbe, rote Farbe, französische Flagge, Mittelalter, Gebirge, gelb grüne Wiese, Literaturmagazin, read Mary Readaltfranzösischer Dichter:
Wilhelm IX. (der Troubadour)
Der erste Troubadour der Geschichte
In seinen elf überlieferten Texten / Liedern sind alle wesentlichen Elemente der Trobadorlyrik enthalten. Man kann sich glücklich schätzen, dass überhaupt noch elf Lieder von ihm existieren, zugleich liegt hierin die Problematik, es reicht im Grunde nicht aus … mehr > von Silke Lange / 07.09.2017


Literaturlexikon: Troubadoure
Literaturlexikon, blaue Waben, buntes Netz, Frankreich, Geige, Musik, read Mary Read, Literaturmagazin, Frankreich,Kleine Innovation, große Wirkung
Trobadordichtung ist nicht gleich Trobadordichtung, im Norden Frankreichs entwickelt sich eine andere Trobadorkultur als im Süden, Adlige haben häufig eine andere Absicht mit ihrer Dichtung als Kaufleute und gemeine Bürger. Die Unterschiede werden im folgenden … mehr > von Magdalena Schwarz / 05.09.2017 
altfranzösischer Dichter: Chrétien de Troyes
Frankreich, Mittelalter, Toulouse, Burg, Schloss, Dichter, Minnesänger, Troubadour,Nachhaltige Dichtung aus dem Mittelalter
Zu den Artusromanen gehören „Erec et Enide“, „Cligès“, „Lancelot ou le chevalier de la charette“, „Ywein ou le chevalier au lion“ und der vermutlich unvollendete Roman „Perceval li Gallois ou Li contes del Graal“. Nicht von ungefähr entsteht die Artusdichtung … mehr > 
 von Patricia Gandersheim / 02.09.2017 

Literaturlexikon, read Mary Read, Literaturmagazin, König Arthur, Merlin, Lanyonquoit, Steintisch, Steinplatte, Netz,Literaturlexikon:
Artusdichtung

Klassische kunstvolle populäre Literatur
In Cornwall soll das Schloss Tintagel gebaut worden sein, deren Ruinen man bisher nicht gefunden hat, stattdessen sind dort Überreste eines Klosters, dass zwischen dem 5. und 9. Jahrhundert während der Keltenzeit erbaut wurde, gefunden worden. Ob es sich … mehr >
von Magdalena Schwarz / 01.09.2017 


Frankreich, Südfrankreich, Geschichte Historie, Albigenser, Cafe, Siegen Tablet, Bücherverbrennung, MittelalterAllgemeine Historie:
Krieg gegen
Katharer

„Reine“ und Kirche
An dieser Stelle kann lediglich in groben Zügen die Historie der Albigenser – so deren Bezeichnung in Südfrankreich ansonsten werden sie Katharer genannt – skizziert werden. Ausgangspunkt ist der Vierte Kreuzzug (1204) gegen die Orthodoxen in Konstantinopel … mehr > von Patricia Gandersheim / 01.09.2017


Literaturfestival: Lit.Cologne 2017: Laurent Binet, Roland Barthes, Foucault und die 7. Sprachfunktion
Mit Jörg Hartmann, Literaturschiff, Köln, Rhein Energie,Olga Mannheimer,
Die Macht der Sprache

Fast wäre es nicht dazu gekommen, denn der Autor geriet prompt in die Mühlen des Streiks an den Berliner Flughäfen und musste auf den Zug ausweichen um letztlich zu entdecken, dass die Lesung auf einem Schiff … mehr > von Simone Jawor / 18.03.2017

Bilderbuch ab 3 JahreLestrade, Agnès de: Die große Wörterfabrik
Kinderbuch, ab 3 Jahre, Bilderbuch, Buchbesprechung, Literaturkritik, Rezension,
Schönste Liebeserklärung der Welt

Paul und Oskar sind in Marie verliebt. Der erstgenannte musste sehr lange nach Wörtern suchen und fand drei Worte, die seine Liebe zu Marie ganz und gar zum Ausdruck bringt. Nein, nein, nicht was Sie jetzt denken, so etwas … mehr > von Eva Wespe / 21.02.2017


Weltwandeln in französischer Sprache, Literaturhaus Frankfurt, Jan Wilm, Alain Mabanckou,Shumona Sinha,Boualem Sansal,Speaking-Corner:
Litprom Literaturtage 2017:
Weltwandeln in französischer Sprache

Ist die Weltliteratur elitär?
Was als Nadelspitze seinen Anfang nahm, wird längst als elitär, ab- und ausgrenzendem Bollwerk wahrgenommen und einiges spricht auch dafür. Der Kanon der Weltliteratur wird von westlichen Staaten zusammengestellt … mehr > von Claudia Bröcher / 23.01.2017


Auszeichnung:
Garance Le Caisne, französische Journalistin, Codename Caesar,Geschwister-Scholl-Preis
2016

Ein Bericht über Caesar

„Codename Caesar“ tut dies auf überragende Weise, unter höchstem persönlichem Risiko und mit möglicherweise völkerrechtlichen Konsequenzen für die Täter. Menschen wie Caesar und wie die Journalistin Garance Lemehr >
von Hannah Tiger / 13.10.2016


Bilderbuch ab 3 Jahre:
Dubuc, Marianne:
Bus fahren

Kinderbuch, Bilderbuch, Rezension, Buchbesprechung, Literaturlritik.
Versammlung der Tiere und das Rotkäppchen

Auf den ersten Seiten fällt einem der riesengroße Bär auf und neben ihm sitzt eine Schildkröte. Wie groß der Bär ist, fällt aber erst so richtig auf, als er sich im Bus aufrichtet und seinen Kopf einziehen muss, um nicht an diemehr >
von Eva Wespe / 10.10.2016

Auszeichnung:
Michel Houllebecq erhielt den Frank-Schirrmacher-Preis 2016

Unterwerfung, Roman, Intellektueller, französischer Schriftsteller, Skandalautor
Ach wäre ich doch nur ein Intellektueller

Eines wird immer deutlicher: Michel Houllebecq will anders sein, als andere. Das wurde auch in seiner Rede, die er bei der Preisverleihung hielt, deutlich. Weder schützt er Bescheidenheit vor und ringt doch darum … mehr > von Jeanette Koch / 28.09.2016


französische Dichterin:
Catherine d’Amboise
Die französische Dichterin Catherine d’Amboise wurde 1482 geboren und starb am 1. Januar 1549. Über sie ist im deutschen Sprachraum nur wenig bekannt. Ihr Vater Charles I. d’Amboise war Feudalherr unter dem König … mehr >
von Marion Hahn / 27.03.2016


Aus- und Nachwirkungen des Anschlags auf Charlie Hebdo:
Sind Sie zurzeit ratlos?

Was haben Sie getan, als am 7. Januar 2015 Redaktionsmitglieder von Charlie Hebdo ermordet wurden? War Ihnen sofort klar, dass es sich hierbei um einen terroristischen Anschlag … mehr > von Eva Wespe / 04.01.2016

Aus- und Nachwirkungen des Anschlags auf Charlie Hebdo:
Alles wie gehabt
Am 5. Mai wurde Charlie Hebdo vom Schriftstellerverband PEN ausgezeichnet, doch schon im Vorfeld gab es Turbulenzen. Sechs Schriftsteller zogen, nachdem sie erfahren haben, dass Charlie Hebdomehr > von Eva Wespe / 04.01.2016


Speaking-Corner:
Chronik eines Redaktionsbüros am 7. Januar 2015
Anschlag auf Charlie Hebdo
Der Schock sitzt tief. Unsere gesamte Redaktion ist gelähmt, fassungslos, wortlos. Simone Jawor, gerade aus Riga eingetroffen, kommt in unser Redaktionsbüro. Mit Tränen in den Augen begrüßen wir Simone. Bald … mehr >
von Eva Wespe / 04.01.2016


Roman:
Modiano, Patrick: Gräser der Nacht
Roman, Buchbesprechung, Rezension, Literaturkritik, Nobelpreis für Literatur 2014
Erinnerung an die Stadt der Liebe

Jean gerät beim durchwandern von Paris sowie in seinen Erinnerungen immer wieder an Knotenpunkte, die er für sich entwirrt. Dabei muss er die verschiedenen Erkenntnisse mit dem vergangenen Bild über seine Liebemehr > von Katja Berg / 31.12.2014

Roman:
Delacourt, Grégoire:
Alle meine Wünsche
Rezension, Roman
Hauptgewinn im Lotto – Jackpot im Leben?

Aus der Befürchtung heraus, wenn bekannt werden würde, dass sie, Jocelyne, das große Los gezogen hat und nun stinkreich ist, dass nicht mehr sie als Mensch von Bedeutung ist, sondern nur noch ihr Geld, schweigt sie; sie …
mehr > von Andrea Müller / 11.03.2013


Service: