Jugendbuch

Rezension, Jugendbuch, ab 14 Jahre, Buchbesprechung, Literaturkritik, Stabat Mater oder TherapieRoman, ab 14 Jahre: Sassen, Erna: Das hier ist kein Tagebuch
Stabat Mater oder Therapie?
Fussel war noch zu jung, um es zu begreifen, aber der 16jährige hat nichts von dem Tag, als es geschah, vergessen. Seine Antwort darauf ist Rückzug, sich unempfindlich gegenüber der Außenwelt machen. Aber einesmehr > von Zora Held / 30.05.2016


Schuhe in der Luft, Siegen, Oberstadt, Martini Kirche„Schriftsteller zu sein bedeutet,
den Alltag so lange mit Fantasien zu durchsetzen,
bis er spannend wird.“

Margaret Millar (05.02.1915 – 26.03.1994) kanadische Krimischriftstellerin


Rezension, ab 14 JahreKalender, ab 14 Jahre:
Smith, Keri: Kalender für kontrolliertes Chaos
Alpha und Omega von Potpourri
Das besondere an diesem Kalender ist, dass es trotz knappen Vorgaben Raum für eigene Kreativität lässt, der zu jederzeit und zu jedem Zeitpunkt im Jahr eingesetzt werden kann. Im Klartext: Es gibt weder eine Jahresvorgabe nochmehr >
von Zora Held / 21.10.2015

Jugendroman, RezensionRoman, ab 14 Jahre: Saenz, Benjamin Alire: Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums
Kontraste
Beide Familien sind in der amerikanischen Gesellschaft integriert und assimiliert.
Felicitas Lys: Das stimmt nur bedingt, denn der amerikanische Schriftsteller packt auch noch ein Klischee über Mexikaner aus. Ari`s Bruder … mehr > von Sonja Schneider / 23.09.2015
 nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015

Jugendbuch, Biografie, RAF, Terrorismus, Rezension, Buchbesprechung, Literaturkritk,Biografie, ab 14 Jahre: Prinz, Alois: Die Lebensgeschichte der Ulrike Meinhof
Vom Bilderbuchleben zur meist gesuchten Terroristin
Vom ersten Satz an möchte man das Buch nicht mehr auf Seite legen. Der Lebensabschnitt ihrer Kindheit, Jugend und junge Frau will so gar nicht in das Bild einer Terroristin passen. Ab einem gewissen Punktmehr > von Andrea Müller / 07.09.2015
Deutscher Jugendliteraturpreis 2004

 

Jugendroman, Fantasy, Realismus, fantastischer Roman, Rezension, Buchbesprechung, Literaturkritik,Roman, ab 14 Jahre:
Schlick, Oliver: So kalt wie Eis, so klar wie Glas
Der Mythos lebt
Für Frau Holle ist die Schneekugel insofern interessant und begehrenswert, da diese ihr eine besondere Macht über die Menschen verleiht. Inzwischen weiß sie, dass Cora eine Nachfahrin der Familie ist und sie gerät damit in … mehr >
von Zora Held / 23.08.2015

Kriminalroman, ab 14 Jahre: Michaelis, Antonia: Nashville oder Das Wolfsspiel
Jugendroman,Kriminalroman, Thriller, Buchbesprechung, Rezension, LiteraturkritikDie Welt steht auf dem Kopf
Nashville ist der Name, den die junge Medizinstudentin und Protagonistin Svenja Wiedekind dem obdachlosen Jungen gegeben hat. Sie ist gerade nach Tübingen gezogen, um ihr Studium anzutreten, und als … mehr >
von Judith Schlitz / 19.08.2015
Roman, ab 14 Jahre: Bengtsson, Elin: Zwischen Winter und Himmel
Roman, Jugendroman, ab 14 Jahre, Rezension, Buchbesprechung, Literaturkritik, Krebserkrankung,PubertätSchmetterlinge als Rettungsanker
Er steht mitten im Leben, ist verliebt und träumt manchmal davon, wie er auf einer Bühne steht, seiner Gitarre metallene Schmetterlinge entlockt, die den Raum füllen und sich in die Herzen der Zuhörer einnisten. Neben denmehr > von Judith Schlitz / 14.12.2014

Rezension, Buchbesprechung, Literaturkritik, Jugendbuch, ab 14 Jahre, Graphic Novel, ComicGraphic Novel (Biografie), ab 14 Jahre: Kleist, Reinhard: Der Boxer. Die wahre Geschichte des Hertzo Haft
Unglaublich aber wahr
Trotz seiner offenen Augen geht der Blick nach Innen, in seine Gedankenwelt, in seine Träume über die Zukunft. Die Umgebung nimmt er kaum wahr, weder die Passagiere noch die Wasserlandschaft. Wenn man ihn genau … mehr > von Astrid Meyer / 25.07.2014
Deutscher Jugendliteraturpreis 2014