Andreas Gryphius: Die Hölle

Gedicht, Die HölleDie Hölle

Ach! und weh!
Mord! Zetter! Jammer! Angst! Creutz! Marter! Würme! Plagen.
Pech! Folter! Hencker! Flamm! Stanck! Geister! Kälte! Zagen!
Ach vergeh!

Tieff‘ und Höh‘!
Meer! Hügel! Berge! Felß! wer kan die Pein ertragen?
Schluck abgrund! ach schluck‘ eyn! die nichts denn ewig klagen.
Je und Eh!

MEHR ZUM THEMA:
> David Grossman: Aus der Zeit fallen
> Jamil Ahmad: Der Weg des Falken

Schreckliche Geister der tunckelen hölen
Ihr die ihr martert und Marter erduldet
Kan denn der ewigen Ewigkeit Feuer
nimmermehr büssen dis was ihr verschuldet?
O grausamm‘ Angst
stets sterben sonder sterben

Diß ist die Flamme der grimmigen Rache
die der erhitzte Zorn angeblasen:
Hier ist der Fluch der unendlichen Strasse;
hier ist das immerdar wachsende rasen:
O Mensch! Verdirb
umb hier nicht zuverderben.

Andreas Gryphius

Das Gedicht zum Nachhören, rezitiert von Daniel Deutschmann:

Andreas Gryphius* 02.10.1616, Glogau (Schlesien), Deutschland
16.07.1664, Glogau (Schlesien), Deutschland

Andreas Gryphius, sein eigentlicher Name war Andreas Greif. Er hatte als Kind den Dreißigjährigen Krieg miterlebt. Seine Leidenschaft war das Reisen. Er fuhr nach Den Haag, Paris, Marseille, Florenz, Rom, Venedig und Straßburg.
       Er schrieb Dramen, Trauer- und Lustspiele, aber auch Lyrik. Sein tiefempfundener Pessimismus schlägt sich in seinen geistlichen Liedern nieder. Er war Dichter des deutschen Barocks.

Gedichte

Home > Korsaren-Anthologie > Lesestoff > Gedichte > Bibliothek > Andreas Gryphius: Die Hölle


Weiteres

Abendstille, GedichtGedicht: Fürchtegott Gellert, Christian: Abendstille
Herr, der du mir das Leben / Bis diesen Tag gegeben, / Dich bet ich kindlich an! / Ich bin viel zu geringe / Der Treue, die ich singe, / Und die du heut an mir getanmehr > eingestellt am 04.07.2016

Portraetösterreichische Schriftstellerin: Stefanie Sargnagel
Prophezeiung
Sie ist die moderne Variante vom Tellerwäscher zum Millionär, ok mehr > 03.07.2016

Sharon Dodua Otoo,Julia Wolf,Dieter Zwicky,Stefanie SargnagelLiteraturpreis:
Bachmann-Preis 2016

Eiernde Kreislaufbahn
Und dann ging plötzlich alles ganz schnell. Drei Tage höchste  … mehr >  03.07.2016


Treffpunkt Literatur

 

 

 

Immer gut informiert sein. Melden Sie sich bei unserem kostenlosen Service read MaryRead – Treffpunkt Literatur an.


Service: