Nacht der Bibliotheken 2017 – The place to be!

Stadtbibliothek Kreuztal, Bilderbuchkino, Wolkenbrot, Baek Hee Na, mit allen Sinnen,

„Das macht eine Maschine!“

Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek Kreuztal: „Wolkenbrot“ von Baek Hee Na

Ein Plädoyer

Bilderbuchkino mit allen Sinnen erfahrbar machen umschreibt am ehesten den Freitag Nachmittag in der Kreuztaler Stadtbibliothek. Im Rahmen der landesweiten Aktion „Nacht der Bibliotheken“ beteiligte sich die Stadtbibliothek am 10. März 2017. Schirmherr der Aktion, Motto „The place to be!“, war niemand geringeres als das Europäische Parlament. Der Präsident, Martin Schulz, des Europäischen Parlaments schrieb in einem Briefwechsel unter anderem:

Initiativen wie die Ihre, mit denen das Interesse der Bevölkerung an den Bibliotheken als Orten der Information, des Wissens, der Bildung und der Kultur gestärkt werden soll und die traditionellen, aber auch modernere Dienstleistungen der Bibliotheken wie Online-Dienste vorgestellt werden sollen, werden vom Europäischen Parlament sehr geschätzt. Ich bin besonders erfreut über Ihre Bemühungen und Ihr Engagement, die Bibliotheken allen Generationen der Deutschen näherzubringen und sie einzuladen, die Magie des geschriebenen Wortes neu oder aber auch wiederzuentdecken.“1 

Ungefähr 200 öffentliche, kirchliche und wissenschaftliche Bibliotheken haben sich in Nordrhein Westfalen an „Nacht der Bibliotheken“ beteiligt. Der europäische Gedanke „Stärke durch Vielfalt“ war auch in Kreuztal spürbar.
     Eingeladen waren Kinder im Alter von ungefähr vier Jahren, aber das ist eine Untertreibung, denn auch Erwachsene haben sich mit Engagement an dem Bilderbuchkino spontan beteiligt.
    
Der Titel des Bilderbuchs „Wolkenbrot“ von Baek Hee Na war Programm: Wolken und Brot. Zwei Katzenkinder lassen sich weder von Wolken noch vom Regen davon abhalten, um in den Morgenstunden nach Draußen zu gehen. Dort entdecken sie eine Wolke, die sich in den Ästen eines Baumes verfangen hat. Richtig anschaulich wurde es, als die Bibliotheksleitung, Kirstin Krässel, einen Ast mit Wattebäuschchen hervorholte. Später durften die Kinder ausprobieren, ob es ihnen gelingt, eines der Wattebäuschchen auf den Ast zu pusten. Es kam noch besser. Als die beiden Katzenkinder die Wolke entdeckten, kamen sie auf die glorreiche Idee, die Wolke einzufangen und vorsichtig nach Hause zu tragen. Was kann eine Mutter am Morgen mit einer mitgebrachten Wolke anstellen? Klar, sie backt daraus Brötchen, ohne zu ahnen, dass das Folgen haben wird. Zum Backen benötigt man Hefe und auch dies hatte die Bibliotheksleitung dabei. Alle Kinder durften an der frischen Hefe riechen, dabei verzog das eine oder andere Kind sein Gesicht, kein Wunder, Hefe riecht eben nicht nach Vanille oder Erdbeeren. Ein sehr kluges Kind bemerkte, dass man aus einer Wolke kein Brot backen kann, aber Kirstin Krässel ließ sich von der Bemerkung nicht aus der Ruhe bringen und antwortete, dass das Richtig sei, aber in einem Bilderbuch ist alles möglich. Anschließend konnten die Kinder die Luft kneten, indem sie die Bewegungen der Bibliotheksleitung folgten. Auch dies blieb nicht frei von einem Kommentar: „Das macht eine Maschine!“ Wie wahr, wie wahr. Heutzutage braucht man nicht mehr selber kneten, sondern eine Maschine nimmt einem die Arbeit ab, dabei fühlt sich Teig so schön weich an, nach kurzer Zeit strömt angenehme Wärme durch die Hände…

Stadtbibliothek Kreuztal, Kirstin Krässel, Wolkenbrot, Bilderbuchkino, Watte, Ast, Watte auf Ast,

Leiterin der Stadtbibliothek Kreuztal: Kirstin Krässel

Man kann sich glücklich schätzen, wenn man eine Stadtbibliothek wie die in Kreuztal in seiner Nähe hat. Schon die äußere Architektur und Anordnung der Buchstapel-Skulpturen deuten an, welches Anliegen die Bibliothek hat: Transparenz (die äußere Hülle ist durchgehend aus Glas). Innen überrascht einen die Größe, die sehr liebevoll angeordneten Regale, mit wenig Ecken und Kanten (ideal für Kinder), die sich wie Wasserwellen durch den Raum schlängeln, bietet Möglichkeiten des Rückzugs und des Lesens an, bietet Kinder neben den zahlreichen Lesemöglichkeiten auch Spielmomente an und ganz gleich, in welcher Ecke man sich gerade aufhält, man hat immer ausreichend natürliches Licht, sofern die Jahreszeit es zulässt, weitere Lichtquellen scheinen im Raum zu schweben. Die Bibliothek ist sehr übersichtlich strukturiert. Zudem bietet sie im ganzen Jahr ein ergänzendes Programm an, die die Leseförderung bei Kindern und Jugendlichen unterstützt, Erwachsene können an verschiedenen Fortbildungen rund um das Lesen teilnehmen.

Zum Abschluss des Bilderbuchkinos konnten die Kinder mit Figuren das Kinderbuch entweder nacherzählen oder eine eigene Geschichte entwickeln.
     Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. zeichnete das Bilderbuch August 2009 als „Buch des Monats“ aus.

Sobald die beiden Katzenkinder und die Mutter das „Wolkenbrot“ gegessen hatten, entfaltete es seine Wirkung und was für eine.

– Claudia Bröcher –
© read MaryRead 2017

► Bordbuch

Bilderbuch, Korea, Backen, Regen, Frühstück, Katzen, Katzenkinder,Baek Hee Na: Wolkenbrot
Übersetzung aus dem Koreanischen: Christina Youn-Arnoldi
Bilderbuch
Alter: ab 3 Jahre
40 Seiten
Format (H x B x T): 275 x 205 x 10 mm
Gewicht: 419 g
erschien: 12.06.2009
Verlag: mixtvision
ISBN 978-3-939435-19-8
Preis: 13,90 € (D), 14,30 € (A)

 Home > Bordbuch > Hafenberichte > Speaking-Corner > Nacht der Bibliotheken 2017 – The place to be!


1 (): Brief von Martin Schulz (pdf-Datei), zuletzt abgerufen am 13.03.2017


Ähnliche Beiträge:

Speaking-Corner
Trendbericht Kinder- und Jugendbuch 2017
Vater, Mutter, Kind: Brauchen wir mehr Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern?

Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Leipziger Buchmesse 2017,Bericht, Alleinerziehende, Patchwork-Konstellationen, gleichgeschlechtliche Partnerschaften,

Literaturpreis
LUCHS des Jahres – 2016
Håkon Øvreås wird in Leipzig ausgezeichnet

Literaturpreis, Radio Bremen, Wochenmagazin DIe Zeit, Kind mit Schubkarre, Siegen, Kinderbuch, Super-Bruno, norwegischer Schriftsteller, Håkon Øvreås

Literaturpreis
Deutscher Jugendliteraturpreis 2016
Ein Jubiläum und die Meisterbriefe

bilderbuch, kinderbuch, jugendbuch,jugendjury,kindersachbuch,frankfurt, frankfurter buchmesse 2016,vivian pekovic,

Kinderbuch, Bilderbuch, Rezension, Buchbesprechung, Literaturlritik.Rezension
Dubuc, Marianne: Bus fahren
Versammlung der Tiere und das Rotkäppchen

Auf den ersten Seiten fällt einem der riesengroße Bär auf und neben ihm sitzt eine Schildkröte. Wie groß der Bär ist, fällt aber erst so richtig auf, als er sich im Bus aufrichtet und seinen Kopf einziehen muss, um nicht an diemehr > 
von Eva Wespe / 10.10.2016 / Bilderbuch, ab 3 Jahre

Print Friendly