Longlist Deutscher Buchpreis 2018: „Eine dieser Nächte“ von Christina Viragh

Nominierung Deutscher Buchpreis 2018, read MaryRead, Literaturmagazin online,

Der Sog des Erzählens

Der Roman „Eine dieser Nächte“ von der ungarisch-schweizerischen Schriftstellerin Christina Viragh ist auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2018.
     Geboren wurde sie 1953 in Budapest, 1960 emigrierte sie mit ihrer Familie in die Schweiz. Nach ihrem Philosophie- und Literaturstudium wird sie als Übersetzerin und Schriftstellerin tätig, seit den 1980er Jahren publiziert sie ihre Werke. Sie übersetzte unter anderem den französischen Schriftsteller Marcel Proust, den ungarischen Schriftsteller Imre Kertész, den ungarischen Lyriker Sándor Márai und den Gegenwartsschriftsteller Péter Nádas.

In der Beschreibung des Romans seitens des Dörlemanns Verlages heißt es:

MEHR ZUM THEMA:
> Longlist Deutscher Buchpreis 2018
> Verleihung Deutscher Buchpreis 2017

Es ist eine dieser Nächte, die man durcherzählen muss, findet Bill, der auf dem Flug von Bangkok nach Zürich neben Emma sitzt. Bill geht ihr gehörig auf die Nerven. Mit Donnerstimme erzählt er aus seinem Leben, und nicht nur Emma, sondern auch andere Passagiere sind gezwungen zuzuhören. Trotzdem werden alle, Emma, Michael, Stefan, Walter und ein Junge, ja, auch die japanische Familie in der hinteren Sitzreihe, vom Sog der Geschichten erfasst, wobei eigene Geschichten und Phantasien wachgerufen werden. Alle diese Geschichten fügen sich zu einem Reigen, bei dem sich ungeahnte Bezüge und Entspre­chungen und ein geheimnisvoller Mittelpunkt herausschälen. Denn Bill beschwört sprachgewaltig Orte, Leute und seltsame Wesen herauf. Die zwölf Stunden dieser Flugnacht entwickeln einen gefähr­lichen Reiz – und bekommen nicht allen gleich gut. “.

Christina Viragh nahm Platz bei () Das Blaue Sofa

Roman, Longlist, Deutscher Buchpreis, 2018Christina Viragh: Eine dieser Nächte
Roman
gebunden mit Leseband
496 Seiten
Format (H x B x T): 196 x 127 x 42 mm
Gewicht: 575 g
erschien: 28.02.2018
Verlag: Dörlemann
ISBN 978-3-03820-056-7
Preis: 28,00 € (D), 28,80 € (A)

E-Book (D, A): 20,99 €

() Leseprobe

Der Schweizer Rundfunk (SRF) zeichnete den Roman mit „Das Buch der Woche 23“ aus.

Veranstaltungen mit Christina Viragh

Im Rahmen des Literaturfestes Poetische Quellen vom 22. August bis 26. August 2018, welches in diesem Jahr unter dem Motto „Zurück zur Literatur!“ steht, in Bad Oeynhausen und Löhne:
Samstag, 25.08.2018:
Lesungen und Gespräche am Nachmittag zum Schwerpunkt „Zurück zur Literatur!“
Christina Viragh stellt ihren neuen Roman Eine dieser Nächte vor.
Beginn: 15.30 Uhr
Eintritt: 11,00 € (Nachmittagskarte!)
Das gesamte Programm der „Poetischen Quellen“ kann () hier abgerufen werden.

Im Literaturhaus Hamburg werden am 30. August 2018 sämtliche Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2018 im Rahmen des „großen Longlist-Abends“ vorgestellt.
Donnerstag, 30.08.2018
Ort: Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23
Beginn: 18.30 Uhr
Eintritt: 16,00 €  / 12,00 €
(Karten ab 15.5. an den VVK-Stellen, in der Buchhandlung Samtleben, über diese Website, bei der Hotline 0180.60 15 729 sowie ggfs. an der Abendkasse. Mitglieder des Literaturhaus e.V. können ab 10.5. unter T 040.22 70 20 11 buchen.)

Lesung am 28. Oktober 2018 in Zürich:
Christina Viragh liest in Zürich aus ihrem neuen Roman „Eine dieser Nächte“ und spricht mit Martina Läubli über das Pendeln zwischen den Welten und Sprachen, das Geschichtenerzählen und ihre Verbindung zu Ungarn.
Sonntag, 28.10.2018
Lesung
Tickets ab Ende August/ Anfang September über den online-shop der NZZ

Sekundärliteratur

Rainer Moritz (): Das Leben ist nichts als ein bunter Strauss Geschichten, NZZ, 06.03.2018, zuletzt abgerufen am 14.08.2018

Martin Ebel (): Im Sog des Nachtflugs, Süddeutsche Zeitung, 12.06.2018, zuletzt abgerufen am 14.08.2018

© read MaryRead 2018

► Bordbuch

 Home > Bordbuch > Hafenberichte > Speaking-Corner > Longlist Deutscher Buchpreis 2018: „Eine dieser Nächte“ von Christina Viragh


Weiteres

Literaturlexikon, read MaryRead, Literaturmagazin online, blau, Literaturwissenschaft, blau, Kreise, grün, pink, Spiegelung, Haus im Spiegel, Kreuztal,Symbol:
Farbsymbol Blau
Wertvoller als Gold
Hieraus kann geschlossen werden, dass für Johann  … mehr > 22.08.2018

finnischer Schriftsteller, Nominierungen für den Literaturnobelpreis, read MaryRead, Literaturmagazin online, Biografie,finnischer Schriftsteller:
Juhani Aho

Landleben als das vollkommene Glück?
mehr >
01.08.2018
Finnland, Reformator, blau, read MaryRead, Literaturmagazin online, Universität Helsinki,finnischer Autor:
Mikael Agricola

Reformation verhilft zur finnischen Schriftsprache
mehr >
25.07.2018

Treffpunkt Literatur

 

 

 

Immer gut informiert sein. Melden Sie sich bei unserem kostenlosen Service read MaryRead – Treffpunkt Literatur an.