„Einer für alle – Alle für einen!“ von Brigitte Weninger

Die drei Musketiere, D`Artagnan, 1894, Wiese, Bäume, read MaryRead, Literaturmagazin online,

Nachteile des einzelnen werden zum Vorteil für alle

Wer kennt nicht den Ausspruch „Einer für alle – Alle für einen“? Wenn man den Titel dieses Kinderbuches liest, wird man sofort an „Die drei Musketiere“ von dem französischen Schriftsteller Alexandre Dumas der Ältere erinnert. Sein Buch erschien 1843/1844 in Frankreich. Der Ausspruch ist demnach schon älter, hat aber an seiner Gültigkeit nichts verloren. Wie aber schon der Titel „Die drei Musketiere“ besagt, handelt es sich im Roman um drei Personen, im vorliegenden Kinderbuch sind es hingegen fünf Tiere, die einen an die Reihe „Fünf Freunde“ von der britischen Kinderbuchautorin Enid Blyton erinnern lässt. Die Fünf Freunde bestehen gemeinsam ein Abenteuer nach dem anderen. Doch worum geht es in der vorliegenden Geschichte von Brigitte Weninger?

Ausschnitt aus dem Bilderbuch „Einer für alle – Alle für einen!“, Illustration: © Eve Tharlet

Das Bilderbuch „Einer für alle – Alle für einen!“ von der österreichischen Schriftstellerin Brigitte Weninger beginnt damit, dass Max seine Mäusefamilie verlassen muss, da er schon groß ist. Seine Familie ist darüber nicht glücklich, aber wie bei uns Menschen auch, irgendwann muss man seine Kinder ziehen und ihren eigenen Weg gehen lassen. Nach der Verabschiedung von seiner Familie zieht Max frohen Mutes hinaus in die Welt – nein, er zieht nicht in die Welt, er stolpert in sie hinein. Als er so stolpernd vor sich hintrabt, wird er plötzlich von einem harten Schlag getroffen. Als Max sich umschaut, um herauszufinden, wer ihn geschlagen hat, steht vor ihm ein Maulwurf und bekannterweise können Maulwürfe kaum etwas sehen. Um sich in der Welt zu Recht zu finden, benutzt der Maulwurf Molli einen Stock, um sich die Welt zu ertasten. Die beiden beschließen nach dieser Begegnung eine Freundschaft und laufen nun gemeinsam weiter. Sie kommen an einem Gewässer vorbei und sehen einen Frosch, der vor sich hinhüpft. Auch der Frosch Fido wird eingeladen, mit ihnen gemeinsam Abenteuer zu bestehen. Bald darauf begegnen den dreien noch zwei weitere Tiere: der Amsel Anni und dem Igel Ivan. Da kommt ein mächtiges Gewitter auf und nun werden alle Fähigkeiten der Tiere benötigt, um sich vor diesem Unwetter zu schützen. Aber der Igel glaubt, dass er keinen Beitrag leisten könne, da er aus Angst besteht und er glaubt, dass er keine besondere Fähigkeit hätte. Doch er irrt sich gewaltig!

MEHR ZUM THEMA:
>
Lena Hesse: Was Besonderes
> Torben Kuhlmann: Maulwurfstadt
> Guido van Genechten: Otto, die kleine Spinne

Die fünf Tiere spiegeln uns, dass auch wir Menschen unsere Schwächen aber auch unsere Stärken haben. Keiner von uns kann alles und so sind wir alle aufeinander angewiesen, nur dies fällt uns im Alltag nicht auf. Die einen sorgen dafür, dass wir Nahrung haben, andere bauen Häuser und andere Gebäuden, weitere Menschen sorgen für unsere Gesundheit und Sicherheit. Die Liste könnte man immer weiter ausführen. Eine Gesellschaft wie die unsere ist davon getragen: Einer für Alle – Alle für Einen.
     Auch Kinder erleben, dass manche Dinge nur machbar sind, wenn man sich gegenseitig hilft, sei es einen schweren Baumstamm zu heben, eine Bude zu bauen oder dergleichen mehr. Sie erleben, dass unterschiedliche Fähigkeiten vorhanden sind und gerade die Kinder, die glauben, dass sie keine Fähigkeiten hätten und deshalb auch keinen Beitrag leisten können, sind häufig diejenigen, wenn eine bestimmte Not vorliegt, gut weiterhelfen können. Wenn beispielsweise ein Kind traurig ist, können sie dieses Kind besonders gut trösten. Solch eine Fähigkeit fällt erst mal nicht auf, aber es ist gut, wenn dieses Talent vorliegt.

Die Illustrationen von Eve Tharlet sind sehr ansprechend gestaltet. Die Mimik der einzelnen Tiere sind gut erkennbar. Alles ist übersichtlich, die Darstellungen laden dazu ein, über das Verhalten der Tiere zu sprechen.

Auf der vorletzten Seite beschließen die fünf Tiere zusammen zu bleiben und besiegeln dies, indem man sieht, dass sie in einem Kreis stehen und eine Hand in die Mitte ausstrecken und sie übereinander stapeln: auch hier ist wieder der Bezug zu den drei Musketieren gegeben.

Kurz zur DVD

Bedauerlich ist, dass nicht eindeutig klar wird, dass der Text nur in der deutschen Sprache vorliegt und nicht wie man zunächst annehmen könnte, mehrsprachig, genauer in vier Sprachen (Deutsch – EnglischFranzösischTürkisch). Die vier Sprachen sind aber auf der beiliegenden DVD vorhanden.
     Der Aufbau der DVD ist so, dass man sich eine Sprache aussuchen kann und wenn man möchte, kann man den Film mit Untertitel anschauen, d.h. auf dieser DVD ist der Text komplett in der jeweiligen Sprache zum Mitlesen. Auch wenn man eine Sprache nicht beherrscht, kann man dennoch einen guten Bezug zum Buch herstellen, denn die Bilder im Film sind im Buch gut wiederzuerkennen und somit hat man eine Orientierung und kann sozusagen auf Deutsch mitlesen.
    
Der Film ist angenehm musikalisch untermalt.
    
Alle fünf Tiere sind von ihrer Sprechweise zu unterscheiden, da sie von verschiedenen Personen gesprochen werden. Der Akzent der jeweiligen Sprache ist erhalten und wirkt somit authentisch.
    
Die DVD kann man sehr gut in Kindereinrichtungen einsetzen, vor allem dann, wenn man nicht nur den deutschen Text hören möchte.

Insgesamt kann man sagen, dass es sich lohnt, dieses Buch zu lesen und anzuschauen und auch die DVD lohnt sich anzuschauen. Es eignet sich besonders gut für ein Bilderbuchkino.

© read MaryRead 2018

► Kinderbuch

Rezension, Buchbesprechung, Literaturkritik, Kinderbuch, Bilderbuch, deutsch, mehrsprachig, Brigitte Weninger: Einer für alle – Alle für Einen!
Illustration: Eve Tharlet
Bilderbuch
Alter: ab 4 Jahre
32 Seiten
mit DVD (DeutschEnglischFranzösischTürkisch)
Format (H x B x T): 294 x 222 x 10 mm
Gewicht: 399 g
erschien: 13.09.2012
Verlag: Michael Neugebauer Edition
ISBN: 978-3-86566-513-3
Preis: 16,95 € (D), 17,60 € (A)

Angaben ohne DVD:
Format (H x B x T): 243 x 195 x 8 mm
Gewicht: 274 g
erschien: 01.03.2016
Verlag: Michael Neugebauer Edition
ISBN 978-3-86566-342-9
Preis: 10,00 € (D), 10,60 €

() kostenloses Begleitmaterial für Kindergärten und Grundschulen (pdf-Datei) 

Home > Rezensionen > Kinderbuch > ab 4 Jahre > Einer für alle – Alle für einen!“ von Brigitte Weninger


Weiteres
Wasser, Fotografie, Kunst, read MaryRead, Literaturmagazin online, gold, Porträt, schön,Jugendsachbuch:
Korn, Wolfgang:
Karl Marx. Ein radikaler Denker

Ich bin kein Marxist
Wolfgang Korn zeichnet nicht nur mehr >
05.09.2018
Leseempfehlung, Stiftung Lesen, Wiese, Kinder, Alphabet, bunte Buchstaben, read MaryRead, Literaturmagazin online,Kinderbuch:
Stiftung Lesen empfiehlt:
So leben die Tiere“ von Friederun Reichenstetter
Die Honigbiene
Die Biene Maja kennt wohl fast  … mehr >
04.09.2018
Nominierung Deutscher Buchpreis 2018, read MaryRead, Literaturmagazin online,Speaking-Corner:
Longlist Deutscher Buchpreis 2018:
Gott der Barbaren“ von Stephan Thome
Unchristlich
 … mehr >
04.09.2018

Treffpunkt Literatur

 

 

 

Immer gut informiert sein. Melden Sie sich bei unserem kostenlosen Service read MaryRead – Treffpunkt Literatur an.