Welttag des Buches 2019

read MaryRead, Literaturmagazin online,

made by © read MaryRead

Kreativität war gefragt

Buchhändler*innen mussten diesen Welttag des Buches sportlich nehmen, fiel dieser Tag doch in die Osterferien, schlimmer noch, genau einen Tag nach Ostern. Normalerweise besuchen an diesem Tag Schulklassen örtliche Buchhandlungen, werden spielerisch mit ihr vertraut gemacht, anschließend bekommen die Schüler*innen das Buch „Ich schenk dir eine Geschichte …“ überreicht. Die Bücher aus der Reihe „Ich schenk dir eine Geschichte …“ wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels finanziert und unterstützt, der cbj-Verlag aus der Verlagsgruppe Random House, Stiftung Lesen, ZDF und die Deutsche Post AG beteiligen sich daran. Und jedes Jahr gibt es natürlich eine neue Geschichte. Für dieses Jahr verfasste ThiLO die Erzählung „Der geheime Kontinent“, die Comics dazu zeichnete Timo Grubing. Die Erzählung handelt von einer Schulklasse, die für ein paar Tage unterwegs ist. In der Burg lebt ein alter knorriger Herr, der über die geheime Tür wacht und das nicht ohne Grund. Hinter dieser Tür verbirgt sich eine Bibliothek, die in Gefahr ist. Der Lindwurm Siegfried ist erwacht und blöderweise liebt er Geschichten, er liest sie nicht sondern frisst sie auf. Mit anderen Worten, „Das gefräßige Buchmonster“ (von Aytül Akal) ist unterwegs.
     Thilo Petry-Lassak, genannt ThiLO, schreibt seit 2003 Kinder- und Jugendbücher, wurde zuletzt in die Medienauslese von Stiftung Lesen mit seinem Buch „Die Eiskönigin – Zauber der Polarkönigin aufgenommen.

rote Tulpen, Vase, Eine Kiste Nichts, Lena Hesse, Winnie Puuh sein Freund und der rote Ballon, Brittany Rubiano, Die kleine Hummel Bommel, Märchen,

MEHR ZUM THEMA:
>
Nachruf: Peter Härtling
> Logbuch: Es wird vorgelesen

> Essay: Wilhelm Grimm

Man musste sich dieses Jahr also etwas einfallen lassen, wenn man dem Welttag des Buches gerecht werden wollte. Die Buchhandlung Bücher buy Eva schloss sich mit dem Literaturmagazin read MaryRead zusammen, erarbeiteten ein Programm für alle Altersgruppen, verteilt über den Tag. Der erste Programmpunkt war Vorlesen für die Altersgruppe drei bis sechs Jahre. Im Vorfeld wurden dafür das Bilderbuch „Die kleine Hummel Bommel“ von Britta Sabbag, Maite Kelly und Joëlle Tourlonias, das Märchen „Die sieben Geißlein“ von den Gebrüdern Grimm, die geistreiche Erzählung „Winnie Puuh, sein Freund und der rote Ballon“ von Brittany Rubiano und das zweisprachige BilderbuchEine Kiste Nichts“ von Lena Hesse ausgesucht. Bevor die erste Kindergruppe eintraf, setzte sich Claudia Bröcher vom Literaturmagazin mitten auf den Marktplatz von Hilchenbach, ausgestattet mit dem Plakat vom Welttag des Buches und las laut aus einem der Kinderbücher vor. Inspiriert wurde sie dazu, weil sie vor einer Weile gelesen hatte, dass Peter Härtling mal so etwas ähnliches getan hatte, nur saß er nicht auf einem Marktplatz sondern in einem Zug.
     Für den frühen Nachmittag standen Spiele rund um das Buch auf dem Programm, die Hauptattraktion war hierbei „SafeHouse“ von Sebastian Fitzek.
Signierstunde, Buchhandlung, Hilchenbach, bücher buy eva,     
Später kam Ralf Kwiatkowski für eine Signierstunde in der Buchhandlung vorbei. Wer wollte, konnte mit ihm über seine Bücher sprechen, darüber hinaus konnte man auch einiges über die Entstehung und Motivation seiner Thriller erfahren (schon allein das wäre ein Buch wert) und noch vieles mehr. Ein äußerst sympathischer Zeitgenosse, der seinen Leser*innen gut zuhören kann und auf sie eingeht. Würde man ihm begegnen, käme man nicht auf die Idee, dass er auch eine dunkle Seite hat, die er in seinen Thrillern auslebt. Vor Kurzem erschien „Abgrundtief“, dass mit einem Gerichtsverfahren beginnt, verhandelt wird die Tat eines Mörders. Wer glaubt, dass damit alles schon geklärt sei, irrt gewaltig, denn nun beginnt das Unheimliche erst so richtig. „Abgrundtief“ ist der Folgeband von „Aufgeräumt“, ein dritter Band soll laut Aussage des Schriftstellers Ralf Kwiatkowski noch folgen um die Trilogie abzuschließen.
    
Parallel zur Signierstunde stand „Alle meine Wünsche“ von Grégoire Delacourt auf dem Programm, wer wollte, konnte sich auf der Couch in der Leselounge der Buchhandlung genüsslich zurücklehnen und aus dem Roman vorgelesen bekommen.
    
Im Vorfeld zum Welttag des Buches hatte die Buchhändlerin Eva Maria Grass Kinokarten zum Film „Nachtzug nach Lissabon“ (nach dem gleichnamigen Roman von Pascal Mercier) mithilfe eines Gewinnspiels verlost. Möglich wurde dieses Gewinnspiel, weil es eine Zusammenarbeit zwischen der Buchhandlung Bücher buy Eva und dem Dahlbrucher Programmkino Viktoria-Filmtheater unter der Leitung von Jochen Manderbach gab. Natürlich konnten auch Zuschauer*innen sich den Film anschauen, die sich nicht am Gewinnspiel beteiligt hatten.

Obgleich der Welttag des Buches in die Osterferien fiel, war es dennoch ein Glücksfall, denn nur deshalb wurde man kreativ, konnte jeder Altersgruppe etwas anbieten.

© read MaryRead 2019

Bordbuch

 Home > Bordbuch > Hafenberichte > Speaking-Corner > Welttag des Buches 2019


Slider

Buchcover, Ehering, Spiegel, read MaryRead, Literaturmagazin online
Sarkophag, rot, Buchcover,
Zum Downloaden:
Autobiografischer Roman
Drama, braun, rot, Häuser, read MaryRead, Literaturmagazin online
Slider