Lettersea für das Bilderbuch „Helma legt los“ von Ute Krause und Dorothy Palanza

Literaturauszeichnung Februar 2016Februar 2016

Begründung:
Der Text von Ute Krause und die Darstellungen von der Illustratorin Dorothy Palanza sind sehr ausgewogen. Dorothy Palanza stellt in ihren Bildern das dar, was von Ute Aber eigentlich ist alles ganz anders, BilderbuchKrause unausgesprochen bleibt, aber nicht nur das. Die Illustrationen zeigen jeweils ein Ereignis von der Gans Helma und den weiteren Charakteren. Alle Figuren haben menschliche Züge, ihre jeweiligen inneren Vorgänge werden durch Mimik und Gestik Literaturauszeichnung von read MaryReadmit wenigen Strichen ausgedrückt.
     Ute Krause hält sich in ihren Aussagen über Emotionen der Tiere zurück. Sie erzählt die Geschichte als auktoriale Erzählerin und es gelingt ihr durch Wechsel von kurzen und langen Sätzen die Gefühle von Helma zum Ausdruck zu bringen, ohne sie zu benennen.
     Text und Illustrationen lassen ausreichend Raum für eigene Gedanken und bieten Gesprächsanlässe. Das humorvolle BilderbuchHelma legt los lässt die Möglichkeit zu, darüber nachzudenken und gegebenenfalls zu recherchieren, woher der Brauch der bunten Eier zu Ostern und des Versteckens kommt.
     Ute Krause bekommt für ihr ausgezeichnetes Buch Münchhausen überreicht.

Katja Berg
© read MaryRead 2016

Ausgezeichnet

Home > Bordbuch > Hafenberichte > Ausgezeichnet > Lettersea für das Bilderbuch „Helma legt los“ von Ute Krause und Dorothy Palanza

Print Friendly