Literaturkalender: 4. – 10. Juli 2016 / 27. Woche

Juli 2016, 27. WocheRichard Brinsley Sheridan ist an vielen Ecken in der englischen Sprache zu finden. Sein Humor ist legendär. Geboren wurde er am 30. Oktober 1751 in Dublin und starb am 7. Juli 1816 in London. Seine bekanntesten Komödien sind The Rivals und The School of Scandal, die zwischen 1775 und 1777 im Theatre Royal Drury Lane uraufgeführt wurden. Sie sind fester Bestandteil des englischen Kanons. In den beiden Theaterstücken setzt er sich mit Schein und Sein auseinander, wendet er sich gegen das leere Moralisieren.

LiteraLogisch
Wie heißt die bekannteste Figur in The Rivals?
a) Mrs. Elisabeth
b) Mrs. Malaprop
c) Miss Marple

Auflösung kommt nächste Woche

 

 

Naturalismus,Antike, Aufklärung, Barock, Expressionismus,Dadaismus,Kubismus,Futurismus,,Mittealter,Humanismus,Reformation,Restauration,Klassik,Romantik,Jakobinismus,Vormärz,Realismus,literarische Moderne,Kunstepoche,Neue Sachlichkeit,Literatur Weimarer Republik, Exilliteratur, Literatur nach 1945,Trümmerliteratur,Gegenwartsliteratur,Frankfurter Schule,Exodus,4. Juli 1862: Lewis Caroll erzählt seinen drei Schwestern eine Geschichte. Sie waren begeistert und Alice bittet ihn, die Erzählung aufzuschreiben. Später entstand daraus Alice im Wunderland.

5. Juli 1832: Im Deutschen Bund wird die Pressefreiheit massiv eingeschränkt.

6. Juli 1790: In Leoben (Steiermark) wird ein Stadttheater gegründet. Es ist das älteste österreichische Theater dieser Art.

Literaturkalender 2016_Juli_27. Woche7. Juli 1961: Hunderttausend Milliarden Gedichte von Raymond Queneau erscheint.
7. Juli 1881: Die Abenteuer des Pinocchio von Carlo Collodie erscheint in Italien zum ersten Mal.
7. Juli 1880: Zum ersten Mal wird das Orthographische Wörterbuch von Konrad Duden in deutscher Sprache vollständig herausgegeben.

8. Juli 2000: Harry Potter and the Globet Fire (und der Feuerkelch) von Joanne K. Rowling erscheint auf dem englischen Buchmarkt.
8. Juli 1899: Im Beisein des Bildhauers Ernst Herter wird in New York Heinrich-Heine-Denkmal enthüllt.

10. Juli 1755: Das Trauerspiel Miss Sara Sampson von Gotthold Ephraim Lessing wird im Exerzierhaus in Frankfurt uraufgeführt.

AUCH DAS NOCH
1926 erschien das Kinderbuch Winnieh the Pooh (deutsch: Pu der Bär) von Alan Alexander Milne. Das genaue Erscheinungsdatum ist unbekannt.

 

 

4
MONTAG

Marvin Neil Simon * 1927

Deon Meyer * 1958

5
DIENSTAG

Felix Timmermans * 1886

Barbara Frischmuth * 1941

Josef Haslinger * 1955

6
MITTWOCH

Bernhard Schlink * 1944

Bodo Kirchhoff * 1948

Jonas Jonasson * 1961

Gertraud Klemm * 1971

7
DONNERSTAG

Richard B. Sheridan * 1816

Darja Donzowa * 1952

Gottfried Benn 1956

Ines Geipel * 1960

Zoë Heller * 1965

8
FREITAG

Heinz-Jürgen Zierke * 1926

Anna Quindlen * 1953

Jade Yuhui Chen * 1957

Peter Richter * 1973

9
SAMSTAG

Johanna Henriette Schopenhauer * 1766

June Millicent Jordan * 1936

Bernd Cailloux * 1945

10
SONNTAG

Paul Wühr * 1927

Alice Munro * 1931

Jorge Luis Volpi Escalante * 1968

Fred Wander 2006

Schreibe einen Kommentar