Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel, SPD, Sozialdemokratie, Druckfrisch

Manuskript: Eine Biografie, die nicht existiert

Es gibt zahlreiche Bücher die im Laufe der Jahrhunderte verschwunden sind, man weiß lediglich, dass den einen oder anderen Titel gegeben haben muss. Die Gründe für das Verschwinden von Büchern und Manuskripten sind vielfältig: eine Bibliothek kann brennen. Ob die Alexandria Bibliothek jemals gegeben hat, ist bislang ungeklärt. Einige Sigmar Gabriel, Manuskript, Sozialdemokratieantike Autoren geben Hinweise, aber ein archäologischer Fund blieb bislang aus. Wahrscheinlich ist diese Bibliothek im Zusammenhang des Brandes des gesamten Palastviertels im 3. Jahrhundert v.Chr. zerstört worden.
     Dann kann durch den politischen Akt der Bücherverbrennung Lektüre verschwinden; zuletzt in Deutschland am 10. Mai 1933 geschehen. Oder durch ein Verbot eines oder mehrerer Schriftsteller können ebenfalls Bücher spurlos verschwinden. Die Bücher von Orhan Pamuk sind zum Glück noch erhalten, aber seit 2005 werden sie in seiner Heimat Türkei aus allen öffentlichen Bibliotheken und ähnliches verbannt.
    
Kurios wird es, wenn ein Manuskript nahezu fertig gestellt ist, aber der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht wird. Eigentlich sollte das Buch von Sigmar Gabriel im April 2014 erscheinen. Laut Der Spiegel sollte darin unter anderem die nationalsozialistische Vergangenheit seines Vaters beleuchtet werden, aber auch die Krise der Sozialdemokratie und seine Rolle in der SPD.1 Vor zwei Jahren gab man die Begründung heraus, dass der SPD-Vorsitzende alle Hände voll zu tun habe und von daher keine Zeit für sein Buch aufbringen kann. Das kann vorkommen. Seit Ende 2013 ist er Stellvertreter der Bundeskanzlerin, leitet das Ministerium für Wirtschaft und Energie, sein Wahlkreis möchte ihn auch öfters sehen und seine Familie ist auch noch da. Geschenkt. Inzwischen sind mehr als zwei Jahre vergangen. Nächstes Jahr ist Bundestagswahl, da wird er wohl auf keinen Fall Zeit haben, sich um sein Buch zu kümmern, an und für sich wäre es in diesem Jahr ideal, wenn sein Buch erscheinen würde, kommt aber nicht auf den Markt laut FAZ.2 Seine Parteimitglieder sowie der große Rest von Deutschland wird sich wohl in Geduld üben oder sich gar damit abfinden müssen, dass es erst gar nicht erscheinen wird oder dann, wenn es uninteressant ist. Wohl denn, dann bleibt nur noch zu hoffen, dass nach der nächsten Wahl mehr Zeit für ihn bleibt.

Karin Baum
© read MaryRead 2016

Hafenbericht

Home > Bordbuch > Hafenberichte > Speaking-Corner > Sigmar Gabriel


1 (): Vgl. Interviewband: Gabriel blockiert Buchveröffentlichung, Der Spiegel 10.08.2014, zuletzt besucht am 05.06.2016
2  (): Vgl. Julia Encke: Sigmar Gabriels verschwundenes Buch, FAZ 05.06.2016, zuletzt besucht am 05.06.2016


Ähnliche Beiträge:

lit.Cologne 2016     Monster, Menschenfresser und Heilige     Rezension, Buchbesprechung, Literaturkritik, Jugendbuch, ab 14 Jahre, Graphic Novel, Comic    Essay, Historie, Das letzte Mal     Homosexualität und Faschismus     Pionierinnen der Archäologie

Bordcafé
Einen Abend über Franz Werfel
Widersprüche eines Schriftstellers
Widersprüche eines Schriftstellers

Der Referent rückte das Wesen des Autors in den Mittelpunkt. Dabei zeigte sich, dass der Schriftsteller viele Facetten hatte, auch widersprüchliche. So sehr er eine Absage an den Militarismus erteilte, so konnte er gleichzeitig zu mehr >
von Hannah Tiger / 12.05.2014 / Literaturabend

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar