Reformationsjahr 2017: Der Name Martin Luther

moderne Kunst, blau, verschiedene blautöne, hängematte, schweben, bibel, lichtstreifen, pink, gelb, türkis, liegen, schlafen, nachdenklich

Konsequent auch nach 500 Jahren

Das Jubiläumsjahr Martin Luther neigt sich dem Ende und da dieser Mensch als Begründer der deutschen Sprache gilt, sollte man sich auch damit mal auseinander setzen, vor allem dann, wenn dass das einzige Werkzeug ist, was man zur Verfügung hat, nämlich die Sprache. Immerhin ist er nach 500 Jahren noch ein Thema. Inwiefern ein Name zum Erfolg beitragen kann, wird an dieser Stelle beleuchtet.

MEHR ZUM THEMA:
> Simone Jawor: Der Herr ist mein Hirte – Martin Luther sein Stichwortgeber
> Malinche Merula: Auf eine Zigarette mit einer Halbatheistin
> Gedicht: Orgelspiel

Beginnen wir mit seinem Namensvetter: Martin. An jedem 11. November wird das Sankt Martinsfest begangen. Der Legende nach war er ein Soldat, der einem armen Bettler die Hälfte seines Mantels gab, also sein Schwert nahm und seinen Mantel in zwei Hälften teilte. Solch großes soziales Engagement hat seine Spuren hinterlassen und eben auch bei Martin Luther. Bevor er seine Thesen an die Kirchentür hämmerte, gab es eine Kirche, eine einzige Amtskirche. Das fand er aber nicht gut, weil teilen will gelernt sein und so nahm er das Schwert, das Wort, und teilte die große Kirche in zwei Bereiche auf. Und er war dabei gerecht, ganz wie sein Vorbild: In Deutschland gibt es 30% Katholiken und 30 % Evangelische. Martin Luther war eben auch hierin sehr konsequent.

Aus der Biografie „Luther“ von Lyndal Roper geht hervor, dass er selber seinen Nachnamen verändert hat, ursprünglich hieß er mit Familiennamen Luder. Hätte er seinen ursprünglichen Nachnamen beibehalten, ist es fraglich, ob er solch einen Erfolg gehabt hätte, vor allem nach 500 Jahren, verbinden wir doch eher etwas Unanständiges mit „Luder“.

 © read MaryRead 2017

► Korsaren-Anthologie

 Home > Korsaren-Anthologie > Lesestoff > Lese-Koje > Literatursalon: Am Ende des Jahres 2017 > Reformationsjahr 2017: Der Name Martin Luther


Weiteres
Gedicht, Muscheln, Strand, türkis, read Mary Read, LiteraturmagazinGedicht:
Storm, Theodor
:
In böser Stunde
Ein schwaches Stäbchen ist die Liebe, / Das deiner Jugend Rebe mehr > eingestellt am 27.11.2017
Literaturwissenschaft, Peter Paul Rubens, Wiese, Liebesgarten, Frauen, MännerLiteraturvortrag:
Das Hohelied
Einführung

Theologie versus Literaturwissenschaft?
mehr > 22.11.2017
Geistesblitz, gelb, orange, grau-weißer Raum, Mensch, Strichmännchen, FragezeichenRoman:
Zehrer, Klaus Cäsar
:
Das Genie
Kinder verlieren
Seit seiner Popularisierung hat dermehr > von Simone Jawor / 07.11.2017

Treffpunkt Literatur

Immer gut informiert sein. Melden Sie sich bei unserem kostenlosen Service read MaryRead – Treffpunkt Literatur an.


Service: