Anthologie: „Schöne Weihnachten!“ von Michael Ende, Otfried Preußler, Oliver Scherz u.v.a.

Weihnachtsbaum, Bonbon, rot, read MaryRead, Literaturmagazin online,

made by © read MaryRead

Wach geküsst oder Nichts geht mehr

Aus zehn verschiedenen Perspektiven wird sich der Advents- und Weihnachtszeit genähert. Neben den modernen Klassikern wie Michael Ende mit seinem durcheinander gekommenen Gedicht „Weihnachtswünsche“ und Otfried Preußler mit „Das Eselchen und der kleine Engel“ sind in der Anthologie „Schöne Weihnachten! Lieblingsgeschichten für Groß und Klein“ auch sozialkritische Themen vertreten.

MEHR ZUM THEMA:
>
Barbara van den Speulhof: 13 wilde Weihnachtskerle
> Silvia Hüsler: Wo holt der Nikolaus seine guten Sachen?
> Ingrid Annel: Lenas größter Wunsch

Weihnachten ist nicht jedermanns Sache. Guido zum Beispiel wird mit jedem voranschreitendem Tag in der Adventszeit immer missmutiger. Sein verwegener Kater kann sich das nicht länger mit ansehen, entwirft einen Plan. Mit Humor und aus der Erzählperspektive des Katers kann man sich dem komplizierten Protagonisten in dem literarischen Adventskalender „Happy End im Advent“ von Edith Schreiber-Wicke nähern. Guido wartet förmlich darauf, endlich wach geküsst zu werden.
     Apropos küssen. In „Warum tut der Nikolaus so heimlich“ von Oliver Scherz wird Benjamin im Schlaf vom Nikolaus geküsst, Ben wird von einer Fee in „Das Weihnachtswunder“ von Astrid Frank aus dem Schlaf geküsst.
    
In der Anthologie wird aber nicht nur geküsst, sondern sich auch mit eher schwierigen Themen befasst. Es wird an all jene gedacht, die ansonsten in dem ganzen Trubel der Vorweihnachtszeit untergehen, wie alte und einsame Menschen, erzählt von Hanna Jansen in „Weihnachtsengel in Not“. Oder über einen Obdachlosen, der dieses Mal durch „Das Weihnachtswunder“ (Astrid Frank) nicht leer ausgehen wird. Und natürlich sind auch lustige Geschichten vertreten, wie „Das Ferkelchen von Bethlehem“, erzählt von Joachim Friedrich und in der Erzählung „Niklas und die Staub-Schlamuffels“ von Oliver Plötzsch. Man sei jetzt schon gewarnt, nach dieser Geschichte wird man sich überlegen, ob man jeden Staubkorn unbedacht wegwischt. Ach ja, „Die Überraschung“ von Ulrike Kuckero nicht zu vergessen. In dieser Fabel schmeißt der Kleine Bär aus lauter Frust sein gebasteltes Weihnachtsgeschenk für seine Eltern in den Müll, bereut es kurz darauf, macht sich auf die Suche und wird mit der modernen Müllentsorgung konfrontiert.
    
Die allerschönste Geschichte ist jedoch „Weihnachten ist überall“ von Sabine Bohlmann. Weihnachten ist auch am Flughafen, auch dann, wenn kein einziges Flugzeug mehr abheben kann, nicht weil die Piloten streiken sondern weil der Winter Europa fest im Griff hat. Notgedrungen müssen die Touristen am Flughafen übernachten. Keine schöne Vorstellung, wie man sich denken kann, die Menschen sind frustriert, enttäuscht und traurig, doch bevor die Stimmung in Wut kippt, hat ein Kind eine hervorragende Idee.

Sollte der Trubel in der Vorweihnachtszeit jemandem zu groß werden, kann diese Anthologie Abhilfe schaffen, man kann wieder zur Ruhe finden. Angereichert ist diese schön zusammengestellte Anthologie mit Illustrationen von Katja Gehrmann, die schon so manche Lektüre mit ihren Bildern bereicherte und das Herz der Leser*innen höher schlagen ließ. Ihre Darstellungen sind zurückhaltend, strahlen gar Besinnlichkeit aus. So kann Weihnachten kommen.

© read MaryRead 2018

► Kinderbuch

Lieblingsgeschichten für Groß und Klein, Rezension, Buchbesprechung, Literaturkritik, Kinderbuch, Vorlesebuch,diverse Autoren: Schöne Weihnachten!
Lieblingsgeschichten für Groß und Klein
Anthologie
Illustrationen: Katja Gehrmann
Alter: ab 6 Jahre
128 Seiten
gebunden
Format (H x B x T): 280 x 222 x 15 mm
Gewicht: 768 g
erschien: 18.09.2018
Verlag: Thienemann
ISBN 978-3-522-18511-0
Preis: 15,00 € (D), 15,50 € (A)

 Home > Rezensionen > Kinderbuch > 6 bis 7 Jahre > Weihnachtszeit„Schöne Weihnachten!“ von Michael Ende, Otfried Preußler, Oliver Scherz u.v.a.


Weiteres

Literaturgeschichte, Nobelpreis für Literatur, Sully Prudhomme, gold, Buch, read MaryRead, Literaturmagazin online,Literaturgeschichte:
Nominierungen für den Nobelpreis für Literatur 1901
Von den 25 nominierten Personen aus sieben Nationenmehr >
30.10.2018

Flugzeug, Himmel, ops, read MaryRead, Literaturmagazin onlineKinderbuch, ab 8 Jahre:
Naoura, Salah:
Der Ratz-Fatz-x-weg 23

Technische Innovation erleichtert den Alltag!!!????
 … mehr >
22.10.2018

Schaf, Deich, Nordsee, Schafsmutter, Schafskinder, read MaryRead, Literaturmagazin online,Kinderbuch, ab 8 Jahre:
Stohner, Friedbert:
Ich bin hier bloß das Schaf

Hilfe! Die Fluffis sind weg
Schafe sind dumm“ lautet das mehr >
17.10.2018