Zacharias Werner: Der breite Stein

Gedicht, read MaryRead, Literaturmagazin online, St. Michael, Kirche, Siegen,

Der breite Stein.

(Rom den 23. Juli 1810.)

A.

Wenn einem Pilger ist wie mir geschehen,
Daß Deutschlands Stolz er sah, und Roms Ruinen
Zur Hochzeit konnt’ er der Aldobrandinen 1a,
So wie zu Helios, durch’s Salve gehen.

(Die Herrn und Frau’n, die wieder nicht verstehen,
– Solch Herrn- und Frau’nvolk ist mir oft erschienen –
Bitt’ ich, weil ich mit Licht nicht mehr kann dienen,
Zu Rom und Weimar selber nachzusehen!)

Kurz: wo zu Rom die Hochzeit ist zu schauen,
Spielt’ ich ein Pfänderspiel im Lustvereine,
Gesellt mit guten Herr’n und güt’gen Frauen;

Ich stand, so traf sich’s, auf dem breiten Steine,
Und: „Wer mich liebet“, rief ich, „hol’ mich ein!“
Da kamen alle Lieben, Groß und Kleine!

MEHR ZUM THEMA:
> Zacharias Werner: Bei dem Wasserfalle zu Termi
> Zacharias Werner: An Rosette R.
> Zacharias Werner: Betrachtung

B.

Salve Regina, darf mit Recht ich sagen,
Zur Königin, die nicht mich hat verlassen;
Zur
Liebe, die, wollt’ ich sie flieh’n und hassen,
Doch nie geruht zu Salve mich zu jagen.

Als einmal ich das Salve that umfassen,
Hat es zu meinem Meister mich getragen,
Und wo die feste Burg hat aufgeschlagen
Das Heil, zu Rom, darf ich in Liebe prassen!

Euch, die auf breitem Stein ihr mich umschlungen,
Der einsam steht in jedem Lustverein,
Sey dankbar dieß mein Liebeslied gesungen!

Mein Lebenlang rief ich vom breiten Steine
Zur Magd: „Wer liebt mich, holt mich ein!“
Sie floh, die Herrin kam! – Bin ich alleine?

– Zacharias Werner –

Quelle: Zacharias Werner’s Sämmtliche Werke. Aus seinem handschriftlichen Nachlasse herausgegeben von seinen Freunden. Zweiter Band. Poetische Werke. Zweiter Band. Gedichte vom Jahre 1810 bis 1823. Grimma: Verlags-Comptoir. o. J.

sepia, Pastorenkleidung, evangelisch, 18. Jahrhundert, Romantik, Dichter, Dramatiker,* 18.11.1768, Königsberg, Deutschland
† 17.01.1823, Wien, Österreich

Friedrich Ludwig Zacharias Werner war einer der wenigen Bühnenautoren der Romantik, holte seine erste Frau aus dem Freudenhaus und konvertierte nach drei gescheiterten Ehen zum Katholizismus. Ruhelos reiste Zacharias Werner durch halb Europa. August Wilhelm Iffland gehörte in Berlin zu seinen Förderern am Theater, Johann Wolfgang von Goethe inszenierte 1808 in Weimar eines seiner Stücke, mit dem deutschen Schriftsteller E.T.A. Hoffmann war er befreundet. In Aschaffenburg wurde Zacharias Werner schließlich zum Priester geweiht und fand Halt im Predigen und Missionieren. Seit 1819 lebte er im Wiener Augustinerkloster, dort starb er auch.

► Gedichte

Home > Korsaren-Anthologie > Lesestoff > Gedichte > Bibliothek > Zacharias Werner: Der breite Stein


Einzelnachweis:

1a Aldobrandin (): Französische Sammelhandschrift: Aldobrandin de Sienne (lebte im 13. Jahrhundert). Teillevent. Jacques Despars. Jean Pitard. Medzinische, alchemistische und astrologische Texte, zuletzt besucht am 22.07.2018


Weiteres

Tischreden,Tischreden:
Martin Luther spricht über Gott und Welt:
Allgemeines über die Heilige Schrift
Das Wort Gottes
Die, so da Moses Gerichtsordnung,  mehr >
22.07.2018

Gedicht, read MaryRead-Literaturmagazin online, Malerei, Kunst, Lehmhäuser, Wäsche,

Gedicht:
Béranger, Pierre-Jean de
:

Der Bettler

Ich will in dieser Rinne sterben, / Bin alt und siech genug dazu; / Sie mögen mich „betrunken“ schelten, / Mir recht! sie lassen mich in Ruh. / Die mehr >
eingestellt am 15.07.2018

Klagenfurt, ,

Speaking-Corner:
Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2018:
Am Vorabend der Preisverleihung

Ein Wagnis: Blick in die Glaskugel
 … mehr >
07.07.2018


Treffpunkt Literatur

 

 

 

Immer gut informiert sein. Melden Sie sich bei unserem kostenlosen Service read MaryRead – Treffpunkt Literatur an.


Service: