Friedrich Rückert: O Weihnachtsbaum

Mit Schriftstellern und Dichtern Weihnachten feiern, 2017, Weihnachtsgedicht

made by © read MaryRead

O Weihnachtsbaum

O Weihnachtsbaum,
O Weihnachtstraum!
Wie erloschen ist dein Glanz,
Wie zerstoben ist der Kranz,
Der um dich den Freudentanz
Schlang zur Weihnachtsfeier.

O Weihnachtsbaum,
O Weihnachtstraum!
Der du noch an jedem Ast
Halbverbrannte Kerzen hast;
Denn wir löschten sie mit Hast
Mitten in der Feier.

O Weihnachtsbaum,
O Weihnachtstraum!
Jeder Zweig ist noch beschwert,
Und kein Naschwerk abgeleert.
Ach, daß du so unverheert
Ueberstandst die Feier.

O Weihnachtsbaum,
O Weihnachtstraum!
Mit den Früchten unverzehrt,
Mit den Kerzen unversehrt,
Steh, bis Weihnacht wiederkehrt,
Steh zur Todtenfeier.

O Weihnachtsbaum,
O Weihnachtstraum!
Wenn wir neu dich zünden an,
Kaufen wir kein Englein dran;
Unsre beiden Englein nahn
Drobenher zur Feier.

– Friedrich Rückert –

Holzschnitt, schwarz-weiß Bild, Carl Barth, 1843* 16.05.1788, Schweinfurt, Deutschland
† 31.01.1866, Neuses (heute: Coburg), Deutschland

Friedrich Johann Michael Rückert war ein deutscher Dichter, dessen Gedichte zum Teil vertont wurden. Vor allem aber war er ein Sprachgenie, beherrschte 44 Sprachen, übersetzte u.a. Teile aus dem Koran, war Mitbegründer der deutschen Orientalistik. Er war u.a. mit dem Dichter August von Platen befreundet. Großteil seiner Gedichte wurden posthum veröffentlicht.

Bibliothek

< Conrad Ferdinand Meyer: Weihnacht in Ajaccio  Heinrich Heine: Die heil´gen Drei Könige >

 Home > Korsaren-Anthologie > Lesestoff > Gedichte > Bibliothek > WeihnachtszeitMit Schriftstellern und Dichtern Weihnachten feiern > Friedrich Rückert: O Weihnachtsbaum


Weiteres

Nacht der Lichter, Siegen, Fischbacherberg, weißes Kleid, Frau, Spiegel, Blick, read Mary Read, Literaturmagazin, online, virtuellSpeaking-Corner: PAN und Literaturschock präsentieren ihre erste Phantastik-Bestenliste
Pünktlich
Hinsichtlich der bevorstehenden Frankfurter Buchmesse 2017  … mehr > 09.10.2017

Himmel, Mond, Griff zum Mond, Leiter, Wolke, read Mary Read, Literaturmagazin, online, virtuellAuszeichnung: Nominierung Deutscher Jugendliteraturpreis 2017: Kommt das Nashorn“ von Heinz Janisch und Helga Bansch
Erfolgreiches Autorenduo
mehr > 07.10.2017

Logo, 5 Oktober, 14. Oktober, 2017, Hamburg, gelb, schwarz auf gelbSpeaking-Corner:
25. Filmfest Hamburg 2017

Die Literatur im Blick

Und natürlich gibt es auch Kriminalromane, die verfilmt wurden. MitDer namenlose Tag“ von  mehr >  04.10.2017