Fred Endrikat: Die Wühlmaus

Gedicht, read MaryRead, Literaturmagazin online, Baumhöhle, ausgehöhlt, Marienstatt, Moos,

Die Wühlmaus

Die Wühlmaus nagt von einer Wurzel
das W hinfort, bis an die -urzel.

MEHR ZUM THEMA:
> Agnès de Lestrade: Die große Wörterfabrik
> Julia Volmert: Clown Kallis fröhlicher Sprachzirkus
>
Christiane Strauss: Meine Wörter reisen

Sie nagt dann an der hintern Stell
auch von der -urzel noch das l.

Die Wühlmaus nagt und nagt, o weh,
auch von der -urze- noch das e.

Sie nagt die Wurzel klein und kurz,
bis aus der -urze- wird ein -urz–.

Die Wühlmaus ohne Rast und Ruh
nagt von dem -urz– auch noch das u.

Der Rest ist schwer zu reimen jetzt,
es bleibt zurück nur noch ein –rz–.

Nun steht dies –rz– im Wald allein.
Die Wühlmäuse sind so gemein.

– Fred Endrikat –

schwarz-weiß Bild,* 07.06.1890, Nakel an der Netze (heute: Polen), Deutschland
† 12.08.1942, München, Deutschland

Fred Endrikat schrieb und malte schon während seiner Volksschulzeit, mit 12 Jahren gewann er bei einem Dichterwettbewerb des Dortmunder Generalanzeigers, der mit Geld- und Buchpreisen dotiert war.
     Anhand des Gedichts „Die Wühlmaus“ kann man unschwer erkennen, dass er in der Tradition von Joachim Ringelnatz stand, aber auch von Wilhem Busch und Christian Morgenstern.
    
Über Umwege konnte er letztendlich sein Hobby, das Schreiben, zum Beruf machen, nach dem Ersten Weltkrieg wurde er Schriftsteller.

© read MaryRead 2018

Gedichte

Home > Korsaren-Anthologie > Lesestoff > Gedichte > Bibliothek > Thema: SpracheFred Endrikat: Die Wühlmaus


21.
Aug. ´19

13.
Aug.´19

27.
Aug. ´19

Bilderbuch, ab 5 Jahre:
Iris Anemone Paul: Polka für Igor

deutsche Literaturwissenschaftlerin:
Dossier: Regina Pantos

Orient, Gitarre, Musik,
Literaturwissenschaftlerin, Till Eulenspiegel, Clown, Nacht der tausend Lichter, Märchen, märchenhaft
Regina Pantos, Tobias Scheffel,
Slider

Buchcover, Ehering, Spiegel, read MaryRead, Literaturmagazin online
Sarkophag, rot, Buchcover,
Zum Downloaden:
Autobiografischer Roman
Drama, braun, rot, Häuser, read MaryRead, Literaturmagazin online
Slider