Emmy Schmidt: Die Universelle Wahrheit

Gedicht, Sonnenuntergang, Siegen, Geisweid, Hüttental, Fotografie, Sonne lugt hinter Wolke, Literaturmagazin online, read MaryRead, grau-silber,

Die Universelle Wahrheit

Wir gucken uns den Himmel an,
und fragen uns: was ist falsch daran?
Doch dann wird uns klar;
das Ende ist nah.
Das ist der Lebenslauf,
wir nehmen ihn bei all unseren Entscheidungen in Kauf.
Ganz kenntlich
Sind alle Sachen selbstverständlich.
Doch jeder von uns hat einen Traum,
aber den beachten wir leider kaum.
Denn wir machen andere Sachen.
Wir glauben nur an die Dinge die wir sehen,
nur an das wirkliche,
doch wenn Winde in einem luftleerem Raum wehen,
ist das für uns das unmögliche.

MEHR ZUM THEMA:
> Gedicht: Entwicklung
> Gedicht: Orgelspiel
> Kolumne: Bei Seneca im Gefängnis

Wir denken:
Für Wunder ist kein Platz – alles Fremde ist für die Katz.
Es gibt eine universelle Wahrheit, der sich jeder stellen muss,
sonst ist Schluss!“
Würden wir jeden Sonnenuntergang schätzen,
würden wir nicht so durch unser Leben hetzen.
Es würde keine Verbannten geben – alle könnten glücklich leben.
Doch manche Wünsche werden nie in Erfüllung gehen
Und wir werden nie das Unbekannte sehen.
Berücksichtigen wir jedoch nicht die anderen Seiten, die Möglichkeiten, die Arbeiten, hinter all den Vorstellungen,
gäbe es nie glückliche Wendungen.
Aber all das aufgeschriebene ist Quatsch,
das Leben ist für uns selbstverständlich,
alle Dinge die theoretisch nicht existieren,
werfen wir in den Matsch.
Doch die Religionen und Philosophen,
warnen vor Katastrophen,
erkunden die Welt auf andere Denkweise,
aber alle sagen, sie haben eine Meise.
Aber irgendwann wird man sehen,
die Wünsche werden in Erfüllung gehen,
wir denken nicht mehr ans Geld,
und haben keine Angst mehr vor dem Ende der Welt.

– Emmy Schmidt –

* 2001 in Siegen, Deutschland

Emmy Schmidt verfasste nach ihren eigenen Angaben das Gedicht „Die Universelle Wahrheit“ nachdem sie die Serie „Castle“ (4. Staffel, 23. Folge) mit dem Protagonisten Richard Castle, der in der Serie einen Schriftsteller als Polizist spielt, verkörpert von dem kanadischen Schauspieler Nathan Christopher Fillion, sich im Jahr 2013 angeschaut hatte, insbesondere die Abschlussrede von Alexis. Sie fand die Rede cool aufgrund ihrer philosophischen Natur.

© read MaryRead 2018

► Gedichte

Home > Korsaren-Anthologie > Lesestoff > Gedichte > BibliothekThema: Philosophie > Emmy Schmidt: Die Universelle Wahrheit


Weiteres

Klagenfurt, read MaryRead, Literaturmagazin online, Ingeborg Bachmann, Wasserzeichen, blau, Himmel, Häuser, Straße,Speaking-Corner:
Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2018
Autoren stehen fest
Traditionell wird zur Eröffnung des Bachmann-Wettbewerbs eine Rede, meist von einem Schriftsteller gehalten, in diesem Jahr wird Feridun  mehr > 01.07.2018

orange,

Auszeichnung: Vorlesewettbewerb 2018:
Siegerin steht fest
Beste Vorleserin Deutschlands 2018
16 Landessiegerinnen undsieger lasen heute beim rbb in Berlin mehr >
21.06.2018

Aleida Assmann, Jan Assmann, Ehepaar, Wissenschaftler, Ägyptologe, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft,

Auszeichnung:
Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2018 – Autor*innen stehen nun fest

Aleida und Jan Assmann erhalten den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2018
mehr >
Börsenverein des Deutschen Buchhandels / 12.06.2018


Treffpunkt Literatur

 

 

 

Immer gut informiert sein. Melden Sie sich bei unserem kostenlosen Service read MaryRead – Treffpunkt Literatur an.


Service: