Patriotische Europäer*innen

Essay, EU Symbol, EU-Staaten, read MaryRead, Literaturmagazin,

Wir sagen JA zu Europa

Der Countdown läuft. In wenigen Tagen findet die Europawahl statt. Ein großer Teil der Europäer*innen halten die Luft an, da ein schlimmer Ausgang erwartet wird. Von allen Seiten wird man auf die Gefahr hingewiesen. Was sagen bzw. schreiben Schriftsteller*innen über Europa?

MEHR ZUM THEMA:
>
Auszeichnung: Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2018
> Ferdinand von Schirach: Die Würde ist antastbar (Essays)

> Alain Serres: Ich bin ein Kind und ich habe Rechte (Bilderbuch)

Ein Teil der Autor*innen machen sich für den Patriotismus – nicht Nationalismus – stark, sie sehen darin als eine der soliden Voraussetzungen für die EU. Für Aleida Assmann, die im vergangenen Jahr gemeinsam mit ihrem Mann Jan Assmann den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen bekam, ist der Patriotismus eine Selbstverständlichkeit, der an die Menschenrechte gekoppelt sein muss. In ihrem Buch „Der europäische Traum. Vier Lehren aus der Geschichte“ schildert sie, wie die Einhaltung der Menschenrechte den einzelnen nicht aus der Verantwortung entlässt, vielmehr hat sich jedes Individuum dafür einzusetzen und sollte auf deren Einhaltung pochen, denn ohne die Einhaltung der Menschenrechte kann es auch keine Freiheit geben.
     Nachdem im vergangenen Jahr das Buch „deutsch, nicht dumpf: Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten“ von Thea Dorn erschien, löste sie damit eine Debatte über Identität, Heimat und Nation aus, sie wurde mehrmals zu diesem Themenkomplex interviewt. Bei Markus Lanz sprach sie im Juni 2018 (ZDF) darüber, dass konservative Parteien sich nicht das Programm von den Rechten diktieren lassen sollen und fügte hinzu: „Wir brauchen eine flammende Ansprache für Europa“. Eine flammende Ansprache konnten wir bisher von Seiten der Politik nicht hören, stattdessen hat man das Land mit austauschbaren Slogans überzogen, die alles und nichts aussagen. Aber nicht nur die Politik hält ihre Füße mehr oder weniger still, auch ansonsten bekommt die Öffentlichkeit wenig mit, wie einzelne Persönlichkeiten zu Europa stehen. Das sah vor dreißig Jahren, kurz nach dem Mauerfall, ganz anders aus, man diskutierte leidenschaftlich darüber, wie Europa zukünftig aussehen sollte, Schriftsteller*innen beteiligten sich an dem Diskurs. Und heute? – Man schweigt und schweigt und schweigt und man äußert sich nur dann, wenn man danach gefragt wird. Es fühlt sich sehr bleiern an und man bekommt eine Ahnung, wie sich die Menschen im Ostblock vor der Wende gefühlt haben, oder wie kurz vor einem Gewitter, wo die Luft still zu stehen scheint, nichts bewegt sich mehr.
    
Zum Glück gibt es jedoch Ausnahmen, einer davon ist der deutsch-amerikanische Germanist Paul Michael Lützeler, der sich seit Jahren mit dem Thema beschäftigt und des öfteren im Magazin Die Zeit sich dazu äußert. Und er bringt noch eine sehr erfreuliche, weil viel zu selten geworden, Fähigkeit mit, in seinem Standpunkt bezieht er sich auf Artikel anderer Schriftsteller, benennt deren Ansicht, klärt dann seine Leserschaft über seinen Standpunkt auf. Auch er gehört zum Kreis derer, die für die Erhaltung der Nationen innerhalb der EU ist.

Da mir die Einhaltung der Menschenrechte am Herzen liegt, werde ich am kommenden Sonntag wählen gehen. (Christine Weber)

© read MaryRead 2019

Korsaren-Anthologie

Vier Lehren aus der GeschichteAleida Assmann: Der europäische Traum
Vier Lehren aus der Geschichte
Sachbuch
Taschenbuch
208 Seiten
Format (H x B x T): 208 x 128 x 18 mm
Gewicht: 260 g
erschien: 09.10.2018
Verlag: C. H. Beck
ISBN 978-3-406-73380-2
Preis: 16,95 € (D), 17,50 € (A)

 

Ein Leitfaden für aufgeklärte PatriotenThea Dorn: deutsch, nicht dumpf
Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten
Sachbuch
gebunden
336 Seiten
Format (H x B x T): 220 x 145 x 31 mm
erschien: 17.04.2018
Verlag: Knaus
ISBN 978-3-8135-0810-9
Preis: 24,00 € (D), 24,70 € (A)

 Home > Korsaren-Anthologie > Lesestoff > Bibliothek > Patriotische Europäer*innen


3.
Aug. ´19

13.
Aug.´19

4.
Aug. ´19

Bilderbuch, ab 5 Jahre:
Dave Eggers: Wer hat die Brücke angemalt?

Bilderbuch, ab 5 Jahre:
Iris Anemone Paul: Polka für Igor

Hilchenbach, Gerberpark, Windrose, Sessel
HTS, Siegerland, Geisweid, Hüttental, Golden Gate Bridge,
Orient, Gitarre, Musik,
Slider

Buchcover, Ehering, Spiegel, read MaryRead, Literaturmagazin online
Sarkophag, rot, Buchcover,
Zum Downloaden:
Autobiografischer Roman
Drama, braun, rot, Häuser, read MaryRead, Literaturmagazin online
Slider